Eilmeldung

Eilmeldung

Arktis bald ohne Eis

Sie lesen gerade:

Arktis bald ohne Eis

Schriftgrösse Aa Aa

Das Eis in der Arktis schmilzt schneller als bisher angenommen. Nicht auszuschließen ist, dass man in etwa zwei Jahrzehnten den Messbohrer gar nicht mehr ansetzen kann – weil die Region im Sommer möglicherweise eisfrei sein wird. Das ergaben Untersuchungen der Universität in Cambridge. “Modellrechnungen zufolge könnte das Eis in den nächsten zwanzig bis dreißig Jahren während des Sommers verschwinden”, so Professor Peter Wadhams. “Bereits im nächsten Jahrzehnt wird ein großer Teil wegschmelzen. Nördlich von Grönland wird ein Rest übrig bleiben, der im darauf folgenden Jahrzehnt verschwinden wird.” In diesem Jahr war das Arktis-Eis auf seine drittkleinste Fläche seit Beginn der Messungen geschrumpft. Für die Anrainerstaaten ergeben sich eine ganze Reihe von Sicherheitsfragen. Und nicht zuletzt geht es um mögliche Erdölvorkommen auf dem Meeresboden. Vor zwei Jahren setzte Russland medienwirksam seine Flagge am geografischen Nordpol auf den Grund. Mit den Fragen der Region befasst sich zur Zeit auch der Euro-Arktische-Barents-Rat, dessen Vorsitz zur Zeit Schweden innehat.