Eilmeldung

Eilmeldung

Europas Börsen schließen leicht rückläufig

Sie lesen gerade:

Europas Börsen schließen leicht rückläufig

Schriftgrösse Aa Aa

Die europäschen Aktienmärkte haben den Handelstag mit leichten Verlusten beendet. Zürich und Frankfurt verloren je ein halbes Prozent.

Auch in Europa sorgten die Zahlen der US-Banken Goldmann Sachs und Citygroup für schlechte Stimmung. Diese hatten nach Verlusten zwar wieder Gewinne gemeldet, dennoch aber die Anleger enttäuscht. Diese hatten noch bessere Ergebnisse erwartet. Oliver Roth von der Close Brothers Seydler Bank sagte dazu: “Die Banken haben natürlich momentan perfekte Bedingungen: Fast eine Null-Zins Politik in den USA, minimale Zinsen in Europa. Von daher können sie dieses Geld nehmen, spekulativ anlegen und einfaches, sicheres Geld verdienen. Daher ist es keine Überraschung, dass die Banken unter diesen Bedingungen große Gewinne machen. Aber das bedeutet nicht, dass sie strukturell gesehen aus dem Schlimmsten heraus sind.” Nach der Bekanntgabe des schlechten Quartalsergebnisses verloren Nokia-Aktien zweistellig. Die Europäische Zentralbank EZB setzte den Referenzkurs des Euro auf einen Dollar 4864 fest. Der Ölpreis stieg leicht, das Barrel Brent wurde mit 73 Dollar 45 gehandelt.