Eilmeldung

Eilmeldung

Gewinnrückgang bei Matell

Sie lesen gerade:

Gewinnrückgang bei Matell

Gewinnrückgang bei Matell
Schriftgrösse Aa Aa

Es geht immer weniger Spielzeug über den Ladentisch – darunter leidet besonders der weltgrößte Spielwarenhersteller Mattel, der nun erneut sinkende Umsätze und fallende Gewinne mitteilte.

Vor allem der Klassiker des Konzerns – “Barbie” – ist daran Schuld: Zwar verkaufte sich die Puppe in den USA noch ähnlich gut wie im Vorjahr – weltweit aber brachen die Verkäufe um acht Prozent ein. Auch Spielwaren der Untermarke Fisher Price verkauften sich schlechter: Weltweit ein Minus von vier Prozent. Bessere Zahlen gab es dagegen bei den Produkt-Serien Hot Wheels und American Girl. Der Umsatz des US-Konzerns fiel im dritten Quartal insgesamt erneut um acht Prozent auf umgerechnet knapp 1,2 Milliarden Euro. Der Überschuss nahm im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um drei Prozent auf 230 Millionen Dollar ab.