Eilmeldung

Eilmeldung

Hohe Verluste bei Sony Ericsson

Sie lesen gerade:

Hohe Verluste bei Sony Ericsson

Schriftgrösse Aa Aa

Der Handyhersteller Sony Ericsson fährt weiter hohe Verluste ein. Gleichzeitig füllt das Unternehmen seine Kassen mit Kredithilfe von außen. Das dritte Quartal brachte einen Nettoverlust von über 160 Millionen Euro. Die Zahl verkaufter Handys stieg im Vergleich zum zweiten Quartal leicht von knapp unter 14 Millionen auf etwas über 14 Millionen Stück. Zwölf Monate zuvor hatte Sony Ericsson allerdings noch über 25 Millionen Mobiltelefone abgesetzt.