Eilmeldung

Eilmeldung

Über 100.000 Menschen auf der Flucht

Sie lesen gerade:

Über 100.000 Menschen auf der Flucht

Schriftgrösse Aa Aa

In Pakistan hat eine große Fluchtwelle eingesetzt. In der Grenzregion zu Afghanistan hat das Militär eine lange geplante Bodenoffensive gestartet. Schon in den vergangenen Wochen waren deshalb über hunderttausend Menschen aus dem Gebiet geflohen. Mehr als 30.000 Soldaten rücken gegen mehrere tausend Taliban- und Al-Kaida-Kämpfer vor. Weil die Extremisten sich in den Bergen versteckt haben, werden die Soldaten von Hubschraubern und Flugzeugen unterstützt.

Die pakistanische Armee reagiert damit auf die zahlreichen Anschläge von Extremisten. Allein in den vergangenen Tagen waren über hundert Menschen getötet worden. Region Süd-Waziristan gilt als Rückzugsgebiet von Extremisten. Das sei eine entscheidene Aktion, die sechs bis acht Wochen dauern werde, meint ein Experte. Im Unterschied zu früheren Einsätzen sei die Armee dieses Mal entschlossen, in der Region die Kontrolle zu übernehmen. Die Taliban haben sich in den vergangenen Wochen auf die Offensive vorbereitet. In dem Gebiet hat auch der neue Taliban-Chef Hakimullah Mehsud seinen Unterschlupf.