Eilmeldung

Eilmeldung

Armee-Offensive könnte lange dauern

Sie lesen gerade:

Armee-Offensive könnte lange dauern

Schriftgrösse Aa Aa

Die pakistanische Armee muss sich nach Ansicht von Militärexperten auf einen langen Feldzug gegen in Waziristan einstellen. Gestern startete die Armee ihre Offensive. Mehr als 30.000 Soldaten rücken gegen Al Qauda und Taliban-Kämpfer vor, dazu kommt eine massive Luftunterstützung in der Gebirgsregion.

Süd-Waziristan an der Grenze zu Afghanistan gilt als Rückzugsgebiet von Extremisten. Seit Tagen schon fliehen die Zivilisten aus Angst vor den Kämpfen aus der Region, Schätzungen zufolge sind es rund 100.000. Die Behörden rechnen jetzt nach Ausbruch der Kämpfe mit noch einmal so vielen Flüchtlingen. Geheimdienstmitarbeitern zufolge leisten rund 15.000 Kämpfer erbitterten Widerstand. Sie sind gut vorbereitet: sie haben neue Tunnel gebaut, zahlreiche Sprengfallen gelegt und sind gut bewaffnet. “Diese Kämpfer kennen die Gegend sehr gut,“so ein Militärexperte, “für die Sicherheitskräfte wird das sehr schwer. So schnell werden sie nicht gewinnen, das wird ein langer Krieg.” Die Pakistanische Militärführung ihrerseits spricht von bis zu acht Wochen Dauer. Pakistan reagiert mit der Offensive auf die zahlreichen Anschläge von Extremisten. Allein in den vergangenen Tagen waren dabei mehr als hundert Menschen getötet worden.