Eilmeldung

Eilmeldung

Drogenkrieg am Zuckerhut - Polizei stürmt Favela

Sie lesen gerade:

Drogenkrieg am Zuckerhut - Polizei stürmt Favela

Schriftgrösse Aa Aa

Beim Sturm eines Armenviertels in Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte am Sonntag zwei mutmaßliche Rauschgifthändler getötet. Vier weitere Personen wurden festgenommen. In der Favela hatten sich rivalisierenden Drogengangs sowie die Polizei am Samstag schwere Feuergefechte geliefert. Dabei waren zwölf Menschen getötet worden.

Der Generaldirektor für Innere Sicherheit des Bundesstaates Rio de Janeiro versucht die Gefahren in der Olympiastadt herunterzuspielen: “Wir haben dem IOC gesagt, daß die Stadt ein Sicherheitsproblem hat, dessen wir uns bewußt sind. Wir werden dieses Problem angehen”, erklärte Jose Mariano Beltrame. In Rio gibt es Hunderte von Favelas. Einige dieser Armenviertel werden von Drogenbanden beherrscht, die über modernste Waffen bis hin zu Stinger Raketen verfügen. Der Luftraum über einigen Favelas ist für den Flugverkehr gesperrt. Die Polizei traut sich nur mit schwergepanzerten Fahrzeugen in diese Gebiete.