Eilmeldung

Eilmeldung

Hollywood dreht Film über Südkaukasus-Krieg

Sie lesen gerade:

Hollywood dreht Film über Südkaukasus-Krieg

Schriftgrösse Aa Aa

Gut ein Jahr nach dem Südkaukasus-Krieg zwischen Russland und Georgien macht die Bevölkerung die dramatischen Ereignisse noch einmal durch. Der Grund: In der georgischen Stadt Gori dreht Hollywood-Regisseur Renny Harlin einen Film über den Krieg. Vor dem Südkaukasus-Krieg war die Stadt vor allem als Geburtsort von Joseph Stalin bekannt. Produzent Michael Flannigan sagt, das Hauptanliegen des Films sei es, den Krieg als schlechte Sache zu zeigen. Es gebe derzeit eine Menge Kriege und man habe hier nun die Möglichkeit, einen Anti-Kriegsfilm zu machen.

Die Hauptrolle, Georgiens Präsident Michail Saakaschwili, spielt Hollywoodstar Andy Garcia. Saakaschwili selbst hat für den Streifen seine Residenz zur Verfügung gestellt. Garcia sagte, der Film werde ein “Drama mit einer tragischen menschlichen Geschichte”. Moskauer Medien zufolge plant auch der Regisseur Emir Kusturica in Zusammenarbeit mit der russischen Präsidialverwaltung einen Film über die Konfliktregion.