Eilmeldung

Eilmeldung

Klima-Auflagen beschlossen

Sie lesen gerade:

Klima-Auflagen beschlossen

Schriftgrösse Aa Aa

Auf dem Weltklimagipfel in Kopenhagen will die EU Umweltauflagen für den Flug- und Schiffsverkehr fordern. Die Umweltminister einigten sich darauf, dass die Treibhaus-Emissionen von Flugzeugen langfristig um zehn Prozent gegenüber 2005 sinken sollen. Beim Schiffsverkehr um 20 Prozent. Die schwedische EU-Ratspräsidentschaft ist mit dem Ergebnis zufrieden. Die EU würde die Reduzierung des gesamten CO2-Ausstoßes um 80 bis 95 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 unterstützen, sagte der schwedische Umweltminister Andreas Carlgren.

Bei der Sitzung wurde auch über die Finanzierung des europäischen Beitrags zum Klimaschutz gesprochen. Die Finanzminister hatten sich am Dienstag nicht einigen können. Einigen Ländern, wie Polen, ist der Kampf gegen die Erderwärmung zu teuer. Kritik kommt aus Deutschland. Umweltminister Sigmar Gabriel sagte, eine Möglichkeit wäre gewesen, sich auf die Finanzen zu verständigen. Das sei nicht gelungen. Für Diskussionen sorgen weiter die Forderungen aus mehreren osteuropäischen Staaten, ihre ungenutzten Emissionsrechte auf die Zeit nach 2012 übertragen zu dürfen. Auch darüber soll weiter verhandelt werden.