Eilmeldung

Eilmeldung

Blutige Anschläge in ganz Pakistan

Sie lesen gerade:

Blutige Anschläge in ganz Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

In einer Serie von blutigen Anschlägen in Pakistan sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen. Am Morgen hatte sich ein Selbstmordattentäter in der Nähe der Luftwaffenbasis Kamra, im Norden des Landes, in die Luft gesprengt. Dabei wurden acht Menschen getötet und 14 Menschen verletzt. Nahe der afghanischen Grenze wurden bei einer Explosion 15 Angehörige einer Hochzeitgesellschaft getötet.

Die Armee des Landes hatte vergangene Woche in Süd-Wasiristan an der Grenze zu Afghanistan eine Offensive gegen Kämpfer der radikal-islamischen Taliban gestartet. Auch die nordwestpakistanische Stadt Peshawar wurde von einem Anschlag erschüttert. Ein Sprengsatz detonierte nach Augenzeugenberichten vor einem Restauraunt und verletzte 15 Menschen. Unterdessen ist die Lage in den Flüchtlingsgebieten im Nordwesten des Landes dramatisch. 150.000 sind bereits seit August auf der Flucht. Behördenangaben zufolge dürften sich weitere 200.000 in den nächsten Tagen auf den Weg machen. Die meisten suchen in den Nachbardistrikten Schutz. Auffanglager gibt es bislang nicht.