Eilmeldung

Eilmeldung

Rote Zahlen bei Volvo

Sie lesen gerade:

Rote Zahlen bei Volvo

Schriftgrösse Aa Aa

Der weltweit zweitgrößte Lkw-Bauer Volvo ist im dritten Quartal in die roten Zahlen gerutscht. Der schwedische Rivale von Weltmarktführer Daimler wies einen operativen Verlust von umgerechnet rund 322 Millionen Euro aus. Analysten hatten allerdings mit einem noch größeren Fehlbetrag gerechnet. An seiner Prognose eines massiven Abschwungs des Lkw-Geschäfts in den wichtigsten Märkten hielt der Konzern fest.