Eilmeldung

Eilmeldung

US-Vize Biden in Prag

Sie lesen gerade:

US-Vize Biden in Prag

Schriftgrösse Aa Aa

In Begleitung seiner Enkelin ist US-Vizepräsident Joe Biden in Prag eingetroffen, der letzten Etappe seiner dreitägigen Osteuropareise. Im Treffen mit Tschechiens Ministerpräsident Jan Fischer und Präsident Vaclav Klaus wird er die abgespeckten Raketenabwehrpläne der USA verteidigen. Die beiden zuvor besuchten Staaten Polen und Rumänien haben ihre Unterstützung bereits zugesagt. Gegenüber dem rumänischen Präsidenten Trajan Basescu hatte Biden am Donnerstag versichert, dass der neue Raketenschild die Sicherheitsinteressen erfülle. In Bulkarest sagte Biden, die Zeit Mitteleuropas sei reif. Deswegen denke man in Amerika nicht mehr darüber nach, was man für, sondern was man mit Mitteleuropa unternehmen könne. Vergangenen Monat hatte US-Präsident Obama dem geplanten Raketenabwehrsystem seines Amtsvorgängers eine Absage erteilt. Teile davon hätten in Polen und Tschechien stationiert werden sollen. Statt dessen bot Washingtom Polen und Tschechien die Stationierung von Abfangraketen an.