Eilmeldung

Eilmeldung

Erpressung: Schäferstündchen mit Transsexuellen?

Sie lesen gerade:

Erpressung: Schäferstündchen mit Transsexuellen?

Schriftgrösse Aa Aa

Unter dem Verdacht, den Gouverneur der mittelitalienischen Region Latium erpresst zu haben, sind vier Polizisten festgenommen worden. Gouverneur Piero Marrazzo hatte den vier Carabinieri 80.000 Euro für Viedeoaufnahmen gezahlt, die ihn mit einem Transsexuellen in einer “kompromittierenden Situation” zeigen sollen. Marrazzo warf seinen politischen Gegnern vor, ihn mit Schmutz bewerfen zu wollen. Einen Rücktritt lehnte der linke Politiker entschieden ab.

“Es ist nicht das erste Mal, dass ich angegriffen werde, als Mensch und als Politiker. Ein Vorgehen von derart besispielloser Schwere zeigt, dass in unserem Land der politische Konflikt untolerierbar brutale Dimensionen erreicht hat”, erklärte Marrazzo. Marrazzo erinnerte daran, dass er bereits bei der Wahl vor vier Jahren Opfer eines Lauschangriffs gewesen ist. Der ehemalige Journalist des staatlichen Fernsehsenders RAI hatte vor vier Jahren die Region Latium für die linke Partei der Demokraten gewonnen und stelt sich in diesem Jahr der Wiederwahl.