Eilmeldung

Eilmeldung

Klimaaktivisten demonstrieren weltweit

Sie lesen gerade:

Klimaaktivisten demonstrieren weltweit

Schriftgrösse Aa Aa

25 Tage vor dem Kilmagipfel in Kopenhagen gab es weltweit Protestaktionen von Klimaaktivisten. Sie wollen erneut auf die Drinkglichkeit des Themas aufmerksam machen und vor einem Scheitern des Gipfels warnen. In Paris versammelten sich die Demonstranten vor der alten Börse. Sie forderten Präsident Sarkozy auf, die Erderwärmung zu stoppen.

In Brüssel fielen die Aktivisten auf dem berühmten Grote Markt symbolisch tot um. In Taiwan versammelten sich die Demonstranten vor einem Kaufhaus. Weltweit tauchte bei den Aktionen die Zahl 350 auf. Sie steht für die Menge des CO2-Austosses. Momentan liegt der bei 390 ppm, die Umweltschützer fordern eine Reduzierung auf 350 ppm.. In Australien wurden 350 mal kleine Glocken geläutet und laut mitgezählt. Und am berühmten Great Barrier Reef hängten Taucher ein 350-Banner auf. Das größte Korallenriff der Erde ist durch den Klimawandel seit Jahren bedroht.