Eilmeldung

Eilmeldung

Scientology in Frankreich verurteilt

Sie lesen gerade:

Scientology in Frankreich verurteilt

Schriftgrösse Aa Aa

Wegen Betrugs ist die Scientology-Sekte in Frankreich zu hohen Geldstrafen verurteilt worden. Die Organisation, die sich als Kirche bezeichnet, ist jedoch nicht verboten worden. Ein Gericht entschied, dass die beiden Einrichtungen Celebrity Center und die Buchhandlung der Sekte 400.000 beziehungsweise 200.000 Euro zahlen müssen.

Der Gründer und Leiter des französischen Ablegers, Alain Rosenberg, wurde zu zwei Jahren Haft auf Bewährung sowie zu einer Geldstrafe verurteilt. Das Gericht habe sich nicht für ein Verbot ausgesprochen, damit Scientology künftig genaustens kontrolliert werden könne, so der Anwalt der Kläger.

Der Organisation war vorgeworfen worden, auf betrügerische Weise Mitglieder angeworben und finanziell ausgenommen zu haben. Es handle sich um ein völliges Mißverständnis, so eine Scientology-Sprecherin: “Wir müssen dafür sorgen, dass Scientology bekannt wird, jetzt erstrecht.” Das Gericht forderte die Organisation auf, das Urteil in allen auflagenstarken Medien zu veröffentlichen. Scientology will das Urteil anfechten.