Eilmeldung

Eilmeldung

Tödlicher Anschlag auf UN-Gästehaus in Afghanistan

Sie lesen gerade:

Tödlicher Anschlag auf UN-Gästehaus in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

“Dies ist ein trauriger und schwieriger Tag für die vereinten Nationen. Wie sie wissen haben Extremisten ein UN-Gästehaus in der afghanischen Hauptstadt Kabul angegriffen. Ich verurteile diese schreckliche und feige Attacke und die Terroristen, die die Tat begangen haben. Das ist in keiner Weise zu rechtfertigen”, mit diesen Worten kritisiert UN- Generalsekretär Ban Ki Moon den Taliban-Angriff in der afghanischen Hauptstadt Kabul.
Bei dem Attentat sind mindestens 5 Mitarbeiter, der Organisation, zwei Polizisten, ein Zivilist und die drei Angreifer selbst getötet worden. Afghanische Sicherheitskräfte lieferten sich mit den Angreifern Feuergefechte. Was folgte, waren schweren Kämpfe und Explosionen; eine dunkle Rauchwolke stieg über der Stadt auf. Neben dem UN-Gästehaus wurde auch ein Luxushotel mit Raketen beschossen.

Der Anschlag ist ein erneuter Versuch der Taliban den afghanischen Präsidentschaftswahlkampf mit allen Mitteln zu stören. In den vergangenen Wochen ist es in der afghanischen Hauptstadt wiederholt zu Angriffen der Taliban gekommen. Trotz des Terroranschlags wollen die Vereinten Nationen ihre Afghanistan Mission unverändert fortsetzen. Die UN unterstützen die Wahlvorbereitungen für die Stichwahl am 7. November massgeblich. Bereits vor der ersten Runde der Präsidentschaftwahl am 20. August hatten die Taliban ihre Angriffe in Kabul und anderen Landesteilen verschärft.