Eilmeldung

Eilmeldung

Nazi vor Gericht

Sie lesen gerade:

Nazi vor Gericht

Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem Landgericht Aachen hat der Prozess gegen den heute 88-jährigen SS-Mörder Heinrich Boere begonnen. Boere hat 1944 als Mitglied des SS-Killerkommandos “Silbertanne” drei niederländische Zivilisten erschossen. In Kriegsgefangenschaft gestand er die Morde. 1949 wurde er in Amsterdam in Abwesenheit zum Tode verurteilt. Denn er war in Deutschland untergetaucht. Georg Winkel, der Gerichtssprecher sagte: “Er wird an jedem der 13 Verhandlungstage von einem Arzt untersucht werden. Und es wird an jedem Tag gesondert überprüft werden, ob er verhandlungsfähig ist oder nicht.”

Der Angeklagte ist herzkrank. Im Januar wurde der Prozess aus gesundheitlichen Gründen verschoben. Das Bundesverfassungsgericht entschied Anfang Oktober: Boere ist verhandlungsfähig. Teun de Groot ist der Sohn eines von Boere erschossenen Zivilisten. Er meinte: “Ich hoffe, dass Boere endlich zur Verantwortung gezogen wird. Und dass er sich schuldig bekennt. Das er verurteilt wird und die schwerste mögliche Strafe bekommt.” Heinrich Boere ist einer der Top-Ten Kriegsverbrecher auf der Liste des Simon-Wiesenthal-Zentrums. Am 18. Dezember soll das Urteil gefällt werden.