Eilmeldung

Eilmeldung

In Massengrab wird nach Dichter Lorca gesucht

Sie lesen gerade:

In Massengrab wird nach Dichter Lorca gesucht

Schriftgrösse Aa Aa

In der Nähe von Granada in Spanien liegen in Massengräbern Opfer der Faschisten aus dem spanischen Bürgerkrieg.

Die Gräber sollen jetzt ausgegraben werden. Unter ihnen sollen auch die Überreste des spanischen Dichters Federico García Lorca sein. Seine Angehörigen waren gegen eine Ausgrabung -Sie wollen nicht, dass der Dichter über den zahlreichen anonymen Opfern steht. Für Manuel Jimenez sind die Ausgrabungen aber wichtig. Er will Gewissheit: “Sie verhafteten meinen Vater und hielten ihn mehrere Tage fest. Dann brachten sie ihn hier her und am 16. August 1936 haben sie ihn erschossen. Das ist zumindest das, was wir glauben zu wissen.” Lorcas Familie hat einen Gedenkstein für den Dichter an der Stelle der Ausgrabungen aufgestellt. Lorca war 1936 von Schergen des späteren Diktators Franco erschossen worden. Er war den Faschisten als Linker und Homosexueller verhasst. Historiker hoffen, dass Lorcas Familie, falls Überreste von ihm gefunden werden sollten, einer DNA-Analyse zustimmt. Auch das lehnen seine Angehörigen bisher ab.