Eilmeldung

Eilmeldung

US-BIP um 3,5 Prozent gestiegen

Sie lesen gerade:

US-BIP um 3,5 Prozent gestiegen

Schriftgrösse Aa Aa

Das amerikanische Bruttoinlandsprodukt ist im dritten Quartal aufs Jahr hochgerechnet um 3,5 Prozent gewachsen. Dies ist der erste Anstieg der Wirtschaftsleistung seit mehr als einem Jahr und übertrifft die Erwartungen der Volkswirte, die lediglich mit 3,2 Prozent Wachstum gerechnet hatten. Zuvor war die US-Wirtschaft vier Quartale in Folge geschrumpft. Der Aufschwung wird vor allem den milliardenschweren Hilfsprogrammen der amerikanischen Regierung und der Notenbank Federal Reserve zugeschrieben.

Ein allmähliches Zurückfahren der staatlichen Hilfen in den nächsten Quartalen können jedoch dem wiedergefundenen Aufschwung einen deutlichen Dämpfer versetzen könnte. Der amerikanische Präsident Barack Obama sagte, er fühle sich durch das Wirtschaftswachstum in seiner Politik bestätigt. Seit dem ersten Quartal 2009, als die Wirtschaftsleistung 6,4 Prozent geschrumpft sei, sei ein weiter Weg zurückgelegt worden. Der jetzige Anstieg um 3,5 Prozent sei der deutlichste innerhalb eines Quartals in den vergangenen zwei Jahren. Selbstverständlich freue er sich über die Nachricht, dass es mit der Rezession zu Ende gehe. Doch er wisse, dass es noch ein weiter Weg sei, damit die Wirtschaft wieder vollends gesunde und sich von der schlimmsten Krise seit der Großen Depression erhole.