Eilmeldung

Eilmeldung

Abdullah nicht an Stichwahl interessiert

Sie lesen gerade:

Abdullah nicht an Stichwahl interessiert

Schriftgrösse Aa Aa

Der afghanische Präsidentschaftskandidat Abdullah Abdullah erwägt offenbar, die Stichwahl in der kommenden Woche zu boykottieren. Der Herausforderer von Staatspräsident Hamid Karsai sagte eine geplante Indienreise ab und kündigte für Sonntag eine Erklärung an. Gespräche zwischen Abdullah und Karsai sind offenbar gescheitert.

Abdullah hatte die Entlassung des Vorsitzenden der Wahlkommission gefordert. Nur so sei eine “freie und faire” Stichwahl möglich. Abdullah macht die Kommission sowie Teile der Kabinetts für massive Wahlfälschungen zugunsten Karsais beim ersten Wahlgang verantwortlich. Auf internationalem Druck waren bei einer Nachzählung zahlreiche Stimmen für Karsai für ungültig erklärt worden, so dass Karsai die absolute Mehrheit verfehlte und für den 7. November eine Stichwahl angesetzt wurde. Beobachter verwiesen darauf, dass Abdullah seit der Anberaumung der Stichwahl in der vergangenen Woche keinen Wahlkampfauftritt absolviert hat.