Eilmeldung

Eilmeldung

Kandidatenrennen geht in die Schlußrunde

Sie lesen gerade:

Kandidatenrennen geht in die Schlußrunde

Schriftgrösse Aa Aa

Das Rennen um die beiden Spitzenposten der Europäischen Union geht in die Schlussrunde. Die Staats- und Regierungschefs der 27 wollen so rasch wie möglich entscheiden, wer erster permanenter EU-Ratspräsident und wer “Hoher Vertreter für Außen- und Sicherheitspolitik” wird. Dem luxemburgischen Ministerpräsidenten Jean-Claude Juncker und seinem niederländischen Amtskollegen Jan Peter Balkenende werden im Augenblick die größten Chancen auf den Präsidentenposten eingeräumt.

Für das Amt des “Hohen Vertreters für Außen- und Sicherheitspolitik” wird immer wieder der britische Außenminister David Milliband genannt. Da er seine Kandidatur jedoch ausgeschlossen hat, tippen viele Beobachter auf den spanischen Außenminister Miguel Ángel Moratinos. Beide Posten können erst besetzt werden, wenn der Reformvertrag von Lissabon in Kraft ist. Bisher fehlt noch die Unterschrift des tschechischen Präsidenten Vaclav Klaus. Wann er unterschreibt, ist offen. Sicher ist im Augenblick nur, dass die europäischen Sozialisten den “Hohen Vertreter”, die konservativen den Ratspräsidenten stellen werden.