Eilmeldung

Eilmeldung

Schweinegrippe-Panik in der Ukraine

Sie lesen gerade:

Schweinegrippe-Panik in der Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Ín der Ukraine macht sich nach drastischen Präventionsmaßnahmen der Regierung Panik wegen der Schweinegrippe breit. Immer wieder andere Fall- und Todeszahlen kursieren, auch dies trägt zu Panik bei. Die Regierung schloss landesweit Schulen und Kindergärten für drei Wochen und verbot öffentliche Veranstaltungen.

Ministerpräsidentin Julia Timoschenko versuchte, dennoch, die Bürger zu beruhigen: Es sei eine sehr gefährliche, lebensbedrohlich Krankheit, aber sie sollten jetzt nicht in Panik ausbrechen. Die Regierung habe lieber etwas zu viel getan als zu wenig. In den Apotheken gab es Panikkäufe, Masken und Medikamente sind vielerorts ausverkauft, die Preise stiegen. Timoschenko rief ihre Landsleute dazu auf, wenn möglich selbst Masken zu nähen. Polen und die Slowakei haben Hilfe angeboten. Das Militär verzichtet derzeit auf Rekrutierung. Timoschenko und auch Präsident Jutschenko sagten mehrere Wahlkampfveranstaltungen im Vorfeld der Präsidentschaftswahl im Januar ab.