Eilmeldung

Eilmeldung

USA geben israelischem Druck nach

Sie lesen gerade:

USA geben israelischem Druck nach

Schriftgrösse Aa Aa

US-Außenministerin Clinton hat nach ihren Gesprächen in Israel die Forderung der Palästinenser nach einem israelischen Siedlungsbaustopp als Vorbedingung für neue Friedensgespräche zurückgewiesen. Israel zeigte sich hochzufrieden mit Clintons Äußerungen.

“Wir hoffen, dass die Palästinenser Vernunft annehmen und an den Verhandlungstisch zurückkehren. Der Friedensprozess ist in israelischem und palästinensischem Interesse. Wir sind bereit, ohne Verzögerung die Verhandlungen wiederaufzunehmen”, sagte der israelische Ministerpräsident Benjamin Nethanjahu während der wöchentlichen Kabinettssitzung. Doch die Palästinenser bestehen darauf, dass sich Israel vor einer Wiederaufnahme des Dialogs an einen dauerhaften Siedlungsstopp in den bestzten Gebieten hält: “Unsere Erfahrung zeigt uns, dass Freidensverhandlungen paralell zu einem Siedlungsprozess zum Scheitern verurteilt sind”, mahnt Hassan Khatib von der palästinensischen Autonomiebehäörde. Die US-Regierung hatte bislang im Einklang mit dem internationalen Friedensplan einen völligen Siedlungsstopp gefordert, jetzt verlangt sie von Israel nur noch “Zurückhaltung”.