Eilmeldung

Eilmeldung

Schwarze Zahlen bei Ford

Sie lesen gerade:

Schwarze Zahlen bei Ford

Schriftgrösse Aa Aa

Die Zeichen für eine Erholung der amerikanischen Wirtschaft mehren sich: Der US-Autobauer Ford hat Wall Street überrascht und im dritten Quartal unterm Strich umgerechnet 675 Millionen Euro verdient. Die Aktie stieg zweistellig.

Im Vorjahreszeitraum hatte Ford einen Fehlbetrag von umgerechnet 108 Millionen Euro ausgewiesen. Der Umsatz lag in den Monaten Juli bis September bei fast 21 Milliarden Euro. Auch hier hatten Analysten mit weniger gerechnet. Ford ist somit einer der großen Nutznießer der US-Abwrackprämie “cash for clunkers”. Ford ist der einzige der drei großen US-Autobauer, der ohne staatliche Stützungsmaßnahmen ausgekommen ist. Die Nachrichten von Ford sorgten für gute Stimmung und ließen auch auf der anderen Seite des Atlantiks die Papiere von Daimler und BMW anziehen.