Eilmeldung

Eilmeldung

Attentat auf Moskauer Geschäftsmann

Sie lesen gerade:

Attentat auf Moskauer Geschäftsmann

Schriftgrösse Aa Aa

In Moskau ist der Generaldirektor der Frauenbasketballmannschaft Spartak ermordet worden. Der schillernde Geschäftsmann und EX-Geheimagent Schabbatai Kalmanowitsch wurde in der Nähe des Kremls in seinem Mercedes erschossen. Die Täter hatten aus einem Lada mehr als 20 Schüsse auf Kalmanowitschs Wagen abgefeuert.

“Das Fahrzeug blieb manövrierfähig. Als der Fahrer versuchte die Attentäter zu verfolgen, verlor er die Kontrolle über den Wagen”, schildert Chefermittler Ananatoli Bagmet den Tatverlauf. Kalmanowitsch war 1988 in Israel wegen Spionage für den KGB verurteilt worden und hatte später als Informant für den israelischen Geheimdienst Shin Bet gearbeitet. Der gebürtige Litauer Jude war ein großer Basketballfan und investierte mehrere Millionen Dollar in Spartak.