Eilmeldung

Eilmeldung

Karsai will Einheits-Regierung gründen

Sie lesen gerade:

Karsai will Einheits-Regierung gründen

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach seiner erneuten Ernennung zum Präsidenten Afghanistans hat Hamid Karsai die Bildung einer Regierung der nationalen Einheit angekündigt. Frieden und Stabilität zu sichern sei nun eine der wichtigsten Aufgaben, so Karsai. deshalb wolle er auch mit den radikalislamischen Taliban sprechen.

“Meine Regierung will für alle Afghanen da sein und alle, die zur Zusammenarbeit mit mir bereit sind, sind willkommen – unabhängig davon, ob sie bei den Wahlen gegen mich angetreten sind oder mich unterstützt haben”, erklärte Karsai in Kabul. Die Taliban gingen auf das Angebot zunächst nicht ein. In einer Erklärung nannten sie Karsai eine “Marionette” des Westens. Unterdessen bezeichnete der neue deutsche Verteidigungsminister zu Guttenberg die Zustände am Hindukusch erstmals als “kriegsähnlich”. Karsai kündigte außerdem an, die Korruption bekämpfen. Mehrere westliche Spitzenpolitiker hatten ihn dazu aufgefordert. Der Präsident müsse seine Macht nun legitimieren, so der afghanische Politikwissenschaftler Haroon Mir. Wenn es ihm und seiner Regierung gelinge, die Situation zu verbessern, dann würden ihn die Menschen akzeptieren. Karzais Herausforderer, der frühere Außenminister Abdullah Abdullah, hatte sich wegen möglichen Wahlbetrugs von der für kommenden Samstag angesetzten Stichwahl zurückgezogen. Der erste Wahlgang im August war von Stimmenfälschungen überschattet worden.