Eilmeldung

Eilmeldung

Zerstörer kreuzt mit 9/11-Stahl

Sie lesen gerade:

Zerstörer kreuzt mit 9/11-Stahl

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Marine hat ein neues Kriegsschiff. Es ist gut 200 Meter lang, bietet Platz für maximal 800 salutierende Soldaten und ist symbolisch schwer aufgeladen: Im Bug der “New York” wurden 7,5 Tonnen Stahl verbaut, das aus dem World Trade Centre stammt.

Dass die zerstörten Zwillingstürme ausgerechnet in einem Zerstörer weiterleben – ist für einige New Yorker paradoxerweise ein positives Bild, viele kamen an den Hudson, um das einlaufende Schiff zu bestaunen: “Ich habe einige Jahre im World Trade Centre gearbeitet. Als ich das College verließ war das noch ein Loch im Boden. Ich fühlte mich den Türmen immer verbunden”, so ein Mann. Und eine New Yorkerin sagt: “Ich habe diesen Horror nur im Fernsehen gesehen, und ich war selbst sehr traumatisiert davon. Ich bin hier aus Sympathie für die Feuerwehrmänner und Soldaten.” 21 Salutschüsse zu Ehren der Opfer – rund 3000 Menschen wurden getötet, als am 11. September 2001 islamische Extremisten Passagierflugzeuge in die Türme und auf das Pentagon jagten.