Eilmeldung

Eilmeldung

Zustimmung für Karsais Wiederwahl

Sie lesen gerade:

Zustimmung für Karsais Wiederwahl

Zustimmung für Karsais Wiederwahl
Schriftgrösse Aa Aa

Die Entscheidung der afghanischen Wahlkomission, Amtsinhaber Hamid Karsai zum neuen Präsidenten Afghanistans zu erklären, ist international begrüßt worden. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon beglückwünschte Karsai und mahnte, aus den Vorgängen Lehren zu ziehen. Auch aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich gab es Glückwünsche. US-Präsident Barack Obama sicherte Karsai die Unterstützung der USA zu, verlangte ab, energischer gegen die Korruption im Lande vorzugehen. “Jetzt ist es an der Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen, das auf einer besseren Regierungsführung und ernsthaftern Bemühungen zur Korruptionsbekämpfung beruht und auf gemeinsamen Bemühungen zur Ausbildung der afghanischen Streitkräfte, so dass das afghanische Volk selbst für seine Sicherheit sorgen kann”.

Die Wahlkomission hatte den zweiten Wahlgang abgesagt und Karsais Wiederwahl festgestellt, nachdem sein Widersacher, der frühere Außenminister Abdullah Abdullah seine Kadidatur zurückgezogen hatte. Abdullah befürchtete erneute Manipulationen. Etwas anderes sei von der Wahlkomission nicht zu erwarten gewesen, kommentierte Abdullah die Entscheidung der Wahlkomission. “Es sind die gleichen Leute, die den ersten Wahlgang organisiert haben. Ihre Unabhänigkeit und Glaubwürdigkeit stehen in Frage.” Nach den Manipulationsvorwürfen im ersten Wahlgang und dem Chaos um die Stichwahl sehen Beobachter Präsident Karsai erheblich geschwächt.