Eilmeldung

Eilmeldung

Eisenbahnerstreik in Belgien

Sie lesen gerade:

Eisenbahnerstreik in Belgien

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Streik bei der staatlichen Bahngesellschaft SNCB hat auch die Verbindungen mit den Nachbarländern lahmgelegt. Auf der Strecke von Köln über Brüssel nach Paris verkehrt der Hochgeschwindigkeitszug Thalys nicht; der deutsche ICE fährt nur bis Aachen. Wer am Brüsseler Südbahnhof abreisen wollte, stand zwar nicht vor verschlossenen Türen, aber auf den Gleisen tat sich nichts.

Wirklich schade sei das, bemerkte ein kanadischer Tourist. Mit seiner Reisegruppe hat er Brüssel bereits erkundet, nun stand Brügge auf dem Programm – aber kein Zug fährt hin. Eine Frau sagte, die nach Charleroi fahren wollte, sagte, das Besuchsprogramm sei gut durchdacht gewesen, das Gepäck sei schon am Bahnhof, doch nun müsse es nach Hause zurückgebracht werden, das sei alles wirklich traurig. Von dem Streik ist auch der Eurostar betroffen, der Brüssel mit London verbindet – durch den Tunnel unter dem Ärmelkanal. Die Gewerkschaften hatten den 24-stündigen Streik bereits am Montag angekündigt. Ein Sprecher erklärte, sollte es bei den Verhandlungen keine Ergebnisse oder wenigsten Fortschritte geben, sähen sich die Gewerkschaften gezwungen, den Arbeitskampf bis Ende des Jahres fortzusetzen. Die Eisenbahner wehren sich gegen die geplante Umstrukturierung im Frachtverkehr. Sie fürchten den Verlust von tausenden Arbeitsplätzen.