Eilmeldung

Eilmeldung

Mahmud Abbas gibt auf

Sie lesen gerade:

Mahmud Abbas gibt auf

Schriftgrösse Aa Aa

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas will nicht mehr. Zu den von ihm selbst für Januar anberaumten Parlaments- und Präsidentschaftswahlen tritt er nicht mehr an. Dies gab der 74-Jährige während einer Sitzung des Exekutivrates der Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO in Ramallah bekannt. Abbas ist seit Januar 2005 im Amt. Sein Rückzug stößt auf Wiederspruch innerhalb der Palästinenserorganisation. Jassir Abed Rabbo, PLO-Sprecher sagte: “Der Exekutivrat hat einstimming die Ankündigung des Präsidenten zur Wahl nicht mehr kandidieren zu wollen, abgelehnt.”

Die radikal-islamische Hamas die im Gazastreifen regiert, liefert sich seit Jahren einen Machtkampf mit Abbas. Zu seinem geplanten Rückzug meint Hamassprecher Sami Abu Zuhri: “Die Israelis und Amerikaner haben ihn fallengelassen und ihn zum Werkzeug ihrer Politik gemacht. Abbas sollte den Palästinensern sagen, dass der Friedensprozess gescheitert ist.” Mahmud Abbas hatte 2005 im Westjordanland die Wahlen gewonnen, die Hamas siegte im Gazastreifen. Abbas steht für einen Gewaltverzicht gegenüber Israel und Friedensverhandlungen.