Eilmeldung

Eilmeldung

G 20 Finanzminister kriegen nichts hin.

Sie lesen gerade:

G 20 Finanzminister kriegen nichts hin.

Schriftgrösse Aa Aa

Sie lächeln in die Kameras, die Finanzminister und Notenbankchefs der 20 wichtigsten Industriestaaten und Schwellenländer. Und das war es dann auch schon. Einen Monat vor dem Weltklimagipfel in Kopanhagen konnten sich die vielen Herren und wenigen Damen auf keine Finanzierung für den Klimaschutz einigen.

Bei den Finanzmärkten dagegen sieht’s etwas besser aus. Großbritanniens Finanzminister Alistair Darling erklärte im schönsten Diplomatensprech: “Wir haben Beobachtungsmechanismen beschlossen, um zu sehen was in den verschiedenen Ländern der Welt geschieht. Darauf können wir dann aufbauen. Wir haben den Internationalen Währungsfond gebeten genau hinzugucken, wo es zu Schwierigkeiten kommen kann und der IWF soll auch überlegen, wie eine Kapitalverkehrssteuer eingeführt werden kann. Alles Maßnahmen, die die finanzielle Stabilität weltweit gewährleisten sollen.” Laut Abschlussbericht des Treffens verständigte sich die Runde darauf, weitere Möglichkeiten zur Finanzierung der Kampfes gegen den Klimawandel auszuloten. Nach dem Treffen im schottischen St. Andrews zeigte sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bei seinem ersten Auftritt in seiner neuen Rolle auf internationalem Pakett von den Ergebnissen enttäuscht.