Eilmeldung

Eilmeldung

Riccardo Ehrmann: "Ein paar Tage nach dem Fall der Mauer traf ich Willy Brandt. Er nahm mich begeistert in den Arm."

Sie lesen gerade:

Riccardo Ehrmann: "Ein paar Tage nach dem Fall der Mauer traf ich Willy Brandt. Er nahm mich begeistert in den Arm."

Schriftgrösse Aa Aa

“Kurze Frage, enorme Wirkung”

euronews: Riccardo Ehrmann, willkommen bei Euronews. Sie waren es, der die entscheidende Frage gestellt hat am 9. November vor 20 Jahren, auf der Pressekonferenz von Günter Schabowski. Sie haben den Sprecher der DDR-Regierung gefragt nach der neuen Reiseregelung. Das Thema hat letztlich die Berliner Mauer zum Einstürzen gebracht. Manche wollen gehört haben, dass die Frage von der Kommunistischen Partei bestellt war. Wie war es wirklich ? Riccardo Ehrmann (Journalist): Eine bestellte Frage ? Nein, dem muss ich vehement widersprechen. Erst mal sind ja nicht die Fragen entscheidend, sondern die Antworten. In diesem Fall hat die Antwort die Welt verändert. Ich glaube nicht, dass das kommunistische Regime in Ost-Deutschland meine Frage brauchte, um eine solche Nachricht unter die Leute zu bringen. euronews: Stimmt es, dass sich die anderen Journalisten auf dieser Pressekonferenz gar nicht so sehr für die Ausreise-Frage interessierten ? Nur Sie bestanden auf einer Antwort ? Riccardo Ehrmann: “Ich war zu spät dran und ich musste mich direkt vor das Sprecher-Podium setzen. Ich hob vom ersten Augenblick an die Hand, um mich zu Wort zu melden. Aber Günter Schabowski sah über mich hinweg. Schließlich sagte er: “Jetzt wollen wir mal sehen, was unser italienischer Kollege wissen will,” und er gab mir das Wort. Ich stellte also meine Frage und als Antwort las er die Ankündigung, die in der Tat den Fall der Berliner Mauer bedeutete. Und eines überrascht mich immer noch, auch nach 20 Jahren: Offenbar war ich unter allen Anwesenden im Raum der einzige Journalist, der den unglaublichen Sinn dieser Worte verstand. Ich war nämlich der einzige, der sofort rauslief, um der Nachrichtenagentur ANSA die Eilmeldung nach Rom durchzutelefonieren: “Die Berliner Mauer stürzt ein.” Ein paar Tage nach dem Fall der Mauer traf ich Ex-Bundeskanzler Willy Brandt, für viele der Vater des modernen Deutschland. Als ich ihm vorgestellt wurde, nahm er mich begeistert in den Arm und sagte: “Kurze Frage, enorme Wirkung.”