Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Britische Regierung setzt auf Atomkraft


Großbritannien

Britische Regierung setzt auf Atomkraft

Trotz erheblichen Widerstands in der Bevölkerung will die britische Regierung neue Atomkraftwerke bauen. Die ersten von ihnen sollen schon 2017 in Betrieb genommen werden. Dies bestätigte Energieminister Ed Miliband im Unterhaus in London. Neue Atomkraftwerke würden für Energiesicherheit sorgen, sagte der Minister. Angesichts des Klimawandels sei Atomkraft die Energieform der Zukunft. Zudem würden bis zu 9000 neue Arbeitsplätze geschaffen, erklärte Miliband weiter, und führende britische Unternehmen erhielten Zugang zum Weltmarkt.

Die Regierung lässt nun etwa zehn mögliche Standorte für neue Kraftwerke prüfen. Um den Weg für Neubauten freizumachen, soll das Planungsverfahren verkürzt werden. Der Kampf um die Genehmigung des jüngsten britischen Atomkraftwerks Sizewell-B hatte sechs Jahre gedauert. Abgeordnete der Konservativen stimmten den Bauabsichten zu, sprachen sich jedoch gegen Planung im Schnellverfahren aus. Ein Vertreter der Liberalen sprach von einem kolossalen Fehler der Regierung.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Bilder, die die Welt veränderten