Eilmeldung

Eilmeldung

Berlin feiert Mauerfall mit "Fest der Freiheit"

Sie lesen gerade:

Berlin feiert Mauerfall mit "Fest der Freiheit"

Schriftgrösse Aa Aa

Lech Walesa gab ihr eine Schubs – und die Mauer fiel zum zweitenmal. Der Mitbegründer der polnischen Gewerkschaft Solidarnosc und frühere polnische Staatspräsident war einer von Zehntausenden, die am Montag in Berlin den 20. Jahrestag des Mauerfalls feierten.

Fröhlich – mit persönlichen, besinnlichen Momenten – das war das “Fest der Freiheit”. Einer der Höhepunkte: Zwischen Reichstag und Potsdamer Platz purzelte die eineinhalb Kilometer lange Kette aus 1000 übermannsgroßen bemalten Kunststoff-Elementen in mehreren Etappen um. Schüler, Vereine und Künstler aus vielen Ländern hatten auf den Steinen ihre Sicht auf das Ende von mehr als 28 Jahren Teilung verewigt. Nach der Konfettiparade aus bunten Regenschirmen gab es am Brandenburger Tor Feuerwerk mit Musik – geschätzt 150 000 waren gekommen. Am späteren Abend konnten sich die Staatsgaste ein paar Schritte weiter wieder aufwärmen. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Mann Joachim Sauer luden zum Essen ins Kanzleramt. Und alles endete wie 20 Jahre zuvor – bei etwa 5°C, leichtem Regen und ohne Zwischenfälle.