Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Mitte-Links-Partei in Italien

Sie lesen gerade:

Neue Mitte-Links-Partei in Italien

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien formiert sich eine neue Mitte-Links-Partei: die “Allianz für Italien”. Diesen Namen gab der frühere Bürgermeister von Rom, Francesco Rutelli, bei einer Pressekonferenz in Rom bekannt. Zuvor hatte er mit mehreren Gefolgsleuten die “Demokratische Partei” verlassen, die er vor rund zwei Jahren selbst mit gegründet hatte.

Doch die Demokratische Partei habe einen Linksruck vollzogen, sagte Rutelli. Das respektiere er, doch damit sei es auch Zeit für eine neue Partei, die demokratisch und volksnah, reformorientiert und liberal sein solle, um das Land voranzubringen. Die Demokratische Partei hatte zuvor den ex-Kommunisten Pier Luigi Bersani zum Vorsitzenden gewählt. Dass mit Rutelli nun einer der populärsten und zudem gemäßigten Spitzenpolitiker der Demokraten ausgeschert ist, weckt Interesse bei der christdemokratischen Zentrumsunion. Parteichef Pierferdinando Casini erklärte, Rutelli sei der erste bedeutende Verrteter der linken Mitte, der erkannt habe, das die Demokratischen Partei als politisches Projekt gescheitert sei. Rutelli sieht nach eigenem Bekunden weitere Ansprechpartner für die neue Partei, darunter Ferrari-Chef Luca di Montezemolo und den Gouverneur der Zentralbank, Mario Draghi. Der Gründungs-Parteitag der “Allianz für Italien” soll Mitte Dezember in der norditalienischen Stadt Parma abgehalten werden.