Eilmeldung

Eilmeldung

Zusammenrücken beim APEC

Sie lesen gerade:

Zusammenrücken beim APEC

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama ist mit den Vertretern des asiatisch-pazifischen Wirtschaftsforums APEC in Singapur zusammengekommen. Beim Gipfeltreffen der 21 Mitgliedsstaaten stellte sich der auf Hawaii geborene als “erster pazifischer Präsident” der USA vor. Eine Botschaft hatte er bereits zu Beginn: Die USA wollen die Zukunft der Region mitgestalten und sich stärker engagieren.

Die APEC Länder bekräfigten ihren Willen zu einer transpazifischen Freihandelszone. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen die Folgen der weltweiten Wirtschaftskrise. Heftig diskutiert wurde der Kampf gegen Protektionismus. Russlands Präsident Dimitri Medwedew, der zum ersten Mal an dem Gipfel teilnimmt, untertrich, dass Handel ein wichtiger Impuls für Wachstum ist. Dies solle bei diesem Gipfel noch einmal bestätigt werden. Es müsse alles dafür getan werden, um Protektionismus zu verhindern – nicht nur beim Handel. Bei ihrem Gipfeltreffen forderten die Mitgliedstaaten einen Abschluss der Doha-Welthandelsrunde bis Ende nächsten Jahres. Dazu seien nicht nur weitere Liberalisierungen bei Handel und Investitionen nötig, sondern auch Strukturreformen und bessere Verbindungen zwischen den einzelnen Ländern, hieß es.