Eilmeldung

Eilmeldung

Atomwächter besorgt über Iran

Sie lesen gerade:

Atomwächter besorgt über Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Die IAEA, die Internationale Atomenergiebehörde, kritisiert Iran wegen der jahrelangen Geheimhaltung einer Atomanlage. In einem neuen Bericht zeigt sich die IAEA angesichts dessen auch besorgt, dass es noch weitere geheime Anlagen geben könnte.

Iran hatte Ende September bekanntgegeben, in der Nähe von Ghom an einer zweiten Anlage zur Urananreicherung zu bauen. Laut IAEA lief der Bau aber mit Unterbrechung schon seit 2002. Kontrolleure der Agentur hatten zu der Anlage inzwischen freien Zugang; die IAEA sieht aber noch offene Fragen. Westliche Länder vermuten, das Iran Kernwaffen herstellen will. Nach iranischen Angaben dient das Atomprogramm aber zu friedlichen Zwecken. Die bisher geheime Anlage ist demnach als Ersatz gedacht, falls etwas mit der weitaus größeren, bekannten Anlage von Natans passiert. Seit September laufen auch Verhandlungen über einen Kompromiss, wonach das iranische Uran im Ausland angereichert werden soll. Iran will dafür aber weitere Garantien.