Eilmeldung

Eilmeldung

Gedenken an "Samtene Revolution"

Sie lesen gerade:

Gedenken an "Samtene Revolution"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Tschechen feiern den zwanzigsten Jahrestag des Umsturzes: An diesem Tag fand 1989 die entscheidende Kundgebung gegen die kommunistische Regierung statt; zwanzig Jahre später ziehen im Gedenken wieder Tausende durch die Straßen Prags.

Mittendrin an diesem Tag ist Václav Havel, heute 73 Jahre alt, damals ein Anführer der Proteste und schon lange einer der bekanntesten Regimekritiker; jahrelang saß er wegen seiner Haltung im Gefängnis. Am 17. November 1989 nahm die so genannte Samtene Revolution ihren Ausgang: Die Studentenkundgebung an jenem Tag wurde zwar noch niedergeknüppelt, aber trotzdem weiteten sich die Proteste rasend schnell aus. Das Regime fiel in sich zusammen: Schon sechs Wochen später, kurz vor Jahresende, war Václav Havel als Staatspräsident der neue Herr auf der Prager Burg. Der 17. November ist heute sowohl in Tschechien als auch in der Slowakei Nationalfeiertag, der Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie. Dieser Tag hat auch noch einen weiteren Hintergrund: Am 17. November jährt sich auch die Schließung der Hochschulen im damaligen Protektorat Böhmen und Mähren durch die deutschen Nationalsozialisten im Jahr 1939.