Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstration für mehr Frauen in EU-Spitzenpositionen

Sie lesen gerade:

Demonstration für mehr Frauen in EU-Spitzenpositionen

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Schlips und Anzug und anderen Verkleidungen hat eine Gruppe von weiblichen Europa-Abgeordneten für mehr Frauen in EU-Spitzenpositionen demonstriert.

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union wollen bei ihrem an diesem Donnerstag beginnenden Sondergipfel in Stockholm zwei Spitzenposten besetzen: Es geht um den EU-Ratspräsidenten und den künftigen Chefdiplomaten. Der amtierende Ratspräsident und schwedische Regierungschef Fredrik Reinfeldt erklärte kurz vor Beginn der Beratungen, sollte es kein Einvernehmen geben, müsse die Mehrheit entscheiden. Gegenwärtig herrschten an der EU-Spitze Verhältnisse wie in Saudi-Arabien, erklärte die Fraktionschefin der Grünen im Europaparlament, die Deutsche Rebecca Harms. Und ihre französische Kollegin Karima Delli erklärte, die Demonstrantinnen forderten die Gleichheit, von der in Texten der EU so oft die Rede sei, also mehr Frauen in EU-Spitzenpositionen. Die Gruppe werde im Parlament keine Europäischen Kommission akzeptieren, der nicht mindestens 35 Prozent Frauen angehörten, hieß es bei der Protestveranstaltung in Brüssel.

Kommissionspräsident Barroso müsse dementsprechend Druck auf die EU-Mitgliedsstaaten ausüben.