Eilmeldung

Eilmeldung

Verletzte bei Ausschreitungen

Sie lesen gerade:

Verletzte bei Ausschreitungen

Schriftgrösse Aa Aa

In Athen sind bei schweren Ausschreitungen am Rande einer Demonstration 14 Menschen verletzt worden. Bei den Zusammenstößen zwischen der Polizei und linken Studenten sowie gewalttätigen Jugendlichen wurden rund 250 Personen wurden festgenommen.

Anlass war der 36. Jahrestag der Studentenrevolte gegen die griechische Militärdiktatur. Damals hatte die Junta nach mehrtägigen Protesten Panzer gegen aufständische Studenten eingesetzt. Offiziell starben damals 24 Menschen, doch die Zahl soll weit höher gelegen haben. Die gewalttätigen Demonstranten setzten mehrere Autos in Brand und bewarfen die Polizei mit Steinen und Molotow-Cocktails. Rund 6.000 Polizisten waren im Einsatz. Die Kundgebung hatte zunächst friedlich mit mehr als 12.000 Menschen begonnen. Sie protestierten gegen die amerikanische Unterstützung für die von 1967 bis 1974 herrschende Militärdiktatur.