Eilmeldung

Eilmeldung

Keine Wiederholung Frankreich:Irland

Sie lesen gerade:

Keine Wiederholung Frankreich:Irland

Schriftgrösse Aa Aa

Der Fußball-Weltverband FIFA hat eine
Wiederholung des WM-Qualifikationsspiels zwischen Frankreich und Irland abgelehnt.
 
Frankreich hatte durch ein umstrittenes Tor gegen die Iren ein 1:1 erreicht und sich damit für die WM in Südafrika qualifiziert. Stürmer Thierry Henry hatte den Ausgleichstreffer durch William Gallas mit der Hand vorbereitet.
Doch Irlands Premier Brian Cowen wehrte sich gegen eine Überbewertung der Angelegenheit:
“Ich werde dem nicht den Status einer Staatsangelegenheit einräumen. Trotzdem sollten hier die regulären Fussball-Regeln angewandt werden.“ 
 
Frankreichs Regierungschef Nicholas Sarkozy:
“Ich vertraue den französischen und europäischen FIFA-Instanzen,- wir sollten deren Urteil in dieser Sache einfach vertrauen.”
 
Der Schiedsrichter hatten das angebliche Handspiel 
nicht geahndet. Der irische Verband forderte daraufhin eine Wiederholung des Spiels. Wie jedoch die FIFA heute mitteilte, könne das Ergebnis nicht mehr annulliert werden.