Eilmeldung

Eilmeldung

Neues Führungsduo für Europa

Sie lesen gerade:

Neues Führungsduo für Europa

Schriftgrösse Aa Aa

Schneller als erwartet ging der Sondergipfel der europäischen Staats- und Regierungschefs zu Ende. Rasch hatten die 27 sich auf ein neues Führungsduo der EU verständigt. Der Belgier Hermann van Rompuy ist nun ständiger EU-Ratspräsident. Der Christdemokrat tritt sein Amt am 1. Januar an. Die britische Baronin Catherine Ashton ist faktisch Außenministerin EU.

Hermann van Rompuy sagte bei der Abschlußpressekonferenz in Brüssel: “Wir leben in extrem schwierigen Zeiten. Mit der Finanzkrise und ihren Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und das Staatsbudget. Der Klimawandel, der unser Überleben bedroht. Es ist ein Zeit der Sorgen, der Unsicherheit und eines Vertrauensverlustes. Dies alles kann nur durch Zusammenarbeit unserer Länder überwunden werden.” Die 53-Jährige Labourpolitikerin Catherine Ashton war bisher EU-Handelskommissarin und arbeitet seit 2008 in Brüssel. Sie meinte: “Wir müssen auf unsere außenpolitischen Aktionen achten. Die neue Funktion führt zusammen, was wir bisher gemacht haben und was die einzelnen Mitgliedstaaten aktuell tun. Unsere weltweiten Beziehungen müssen gepflegt und ausgebaut werden.” Erleichterung bei allen Gipfelteilnehmern über das einstimmige Ergebnis. Der Lissabon-Vertrag gilt ab 1. Dezember und die EU hat bewiesen, dass sie handlungsfähig ist.