Eilmeldung

Eilmeldung

Rumänien wählt am Sonntag

Sie lesen gerade:

Rumänien wählt am Sonntag

Schriftgrösse Aa Aa

Am Sonntag wählen die Rumänen einen neuen Staatspräsidenten. Favorit ist laut Umfragen der derzeitige bürgerliche Staatspräsident Traian Basescu. Die bürgerliche Regierung von Ministerpräsident Emil Boc war am 13. Oktober vom Parlament abgewählt worden. Gefährlich werden könnte Basescu der Vorsitzende der Sozialdemokraten Mircea Geoana. In einigen Umfragen liegt er bereits vor dem amtierenden Präsidenten. Und auch dem Nationalliberalen Crin Antonesu werden Chancen bei der Präsidentenwahl eingeräumt. Klar scheint nur, dass derzeit keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreichen kann.. So wird das Kopf-an-Kopf-Rennen voraussichtlich bei einer Stichwahl am 6. Dezember entschieden. Mit der Wahl ist auch ein Referendum über die Verkleinerung des Parlaments verbunden.

Ein Passant meinte: “Ich erwarte nichts. Präsident Basescu hat viel versprochen und nichts gehalten. Für Rentner ist die Lage katastrophal. Ich habe 60 Jahre lang gearbeitet und habe jetzt 23 Euro im Monat.” Eine Frau zeigte sich enttäuscht: “Ehrlich, ich werde nicht wählen, weil ich den Politikern nicht mehr traue. Vielen Menschen geht das hier so. Erst in der zweiten Runde gehe ich wählen.” Internationaler Währungsfond und EU-Institutionen haben dem krisengeschüttelten Land eine Notkredit von 20 Milliarden Euro gewährt.