Eilmeldung

Eilmeldung

Überschwemmungen in Großbritannien

Sie lesen gerade:

Überschwemmungen in Großbritannien

Schriftgrösse Aa Aa

Hochwasser im Nordwesten Englands, dazu auch in Schottland und Wales: In den betroffenen Gegenden hat es innerhalb eines Tages so viel geregnet wie sonst im ganzen Monat November.

Hunderte von Menschen mussten aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht werden. Ein Polizist kam ums Leben, als eine Brücke in den Fluten einstürzte und ihn mitriss. Viele waren überrascht worden von der Geschwindigkeit, mit der die Fluten anstiegen. “Wir dachten, wir hatten die Möbel in Sicherheit”, meint ein Mann hier, “aber das war dann doch nicht so.” Einige hundert Menschen sind inzwischen in Notunterkünften untergebracht; andere suchen noch nach Möglichkeiten. “Ich muss irgendwo unterkommen”, sagt eine Frau, “die haben gesagt, für mindestens sechs Monate kann ich nicht zurück.” Auch in Irland sind viele Orte von dem Hochwasser betroffen, vor allem im Süden und Westen. In Cork, der zweitgrößten Stadt des Landes, trat der Fluss Lee über die Ufer. Es waren die schlimmsten Regenfälle in Irland seit dreißig Jahren.