Eilmeldung

Eilmeldung

Muskelspiel: Irans Großmanöver

Sie lesen gerade:

Muskelspiel: Irans Großmanöver

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Großmanöver hat die iranische Führung Israel vor einem Luftschlag gegen die Atomanlagen des Landes gewarnt. In einem solchen Fall werde der Iran Mittelstreckenraketen auf Tel Aviv abfeuern, hieß es in Teheran. Israel hatte in dem Atomstreit mehrfach gedroht, iranische Atomanlagen anzugreifen. Für deren Verteidigung sind die paramilitärischen Revolutionsgarden zuständig. Sie bilden neben der regulären Armee die zweite Säule der Streitkräfte und verfügen über alle drei Waffengattungen. Die Manöver begannen am Sonntag mit Übrungen zur Sicherung des Luftraums. Sie sollen fünf Tage dauern.

Die internationalen Verhandlungen über die Urananreicherung in den iranischen Atomanlagen sind derzeit festgefahren. Die Vetomächte im UN-Sicherheitsrat und Deutschland beraten zurzeit über das weitere Vorgehen. Der amerikanische Präsident Barack Obama erklärte, es stünden weitere mögliche Maßnahmen gegen den Iran zur Diskussion. Anfang dieses Jahres hatte Obama eine Lösung bis Dezember gefordert.