Eilmeldung

Eilmeldung

Russischer Raumfahrtpionier ist tot

Sie lesen gerade:

Russischer Raumfahrtpionier ist tot

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige russische Kosmonaut Konstantin Feoktistow ist tot. Er starb im Alter von 83 Jahren. Feoktistow erlag einer schweren Krankheit, teilte die Weltraumbehörde Roskosmos mit.

Mit Konstantin Feoktistow ist der letzte der drei russischen Raumfahrer gestorben, die 1964 den ersten Drei-Mann-Flug in der Geschichte der Weltraumforschung unternommen hatten.

Nach dem Maschinenbau-Wissenschaftler ist ein Krater auf dem Mond benannt. Im Oktober 1964 blieb er mit Wladimir Komarow und Boris Jegorew rund 24 Stunden im All. Feoktistow war der erste Kosmonaut der Sowjetunion, der kein Mitglied der Kommunistischen Partei und kein Soldat war.