Eilmeldung

Eilmeldung

Vorbereitungen auf die Hadsch

Sie lesen gerade:

Vorbereitungen auf die Hadsch

Schriftgrösse Aa Aa

Zur Hadsch werden zweieinhalb Millionen Pilger in Mekka erwartet. Die Wallfahrt zu den heiligen Stätten des Islam wird in diesem Jahr von der Grippeepedemie überschattet. Viele Muslime haben ihre geplante Wallfahrt aus Angst auf das nächste Jahr verschoben, Tunesien hat seinen Staatsbürgern die Pilgerfahrt gar verboten.

Der Gesundheitsminister Saudi-Arabiens sagt, sein Land sei vorbereitet: “Ich vertraue auf das Team des Gesundheitsministeriums. Ich bin sicher, dass wir genügend Medikamente haben und genügend Einrichtungen vorhanden sind”, bekräftigte Abdul al Abdull Azisz al Rabea. In der Hafenstadt Jeddah, wo die meisten ausländischen Pilger eintreffen, wurden 300 Betten für mögliche Grippekranke freigemacht. An den Häfen und Flughäfen wird bei den Einreisenden mit Screenern die Körpertemperatur gemessen, besonders gefährdeten Personen, Senioren, Schwangeren, chronisch Kranken wurde von der Hadsch abgeraten und für die rituelle Steinigung des Teufels liegen drei Millionen Tüten steriler Steine bereit.