Eilmeldung

Eilmeldung

Kollision in der Urknallmaschine

Sie lesen gerade:

Kollision in der Urknallmaschine

Schriftgrösse Aa Aa

Es hat heftig geknallt in der weltgrössten Urknallmaschine! Zum ersten Mal kam es zu einer Kollision der Teilchenstrahlen in dem 27 Kilometer langen Ringbschleuniger bei Genf. Die rund drei Milliarden teure Urknallmaschine wurde gerade erst wieder, nach monatelangen Reperaturarbeiten, angeschmissen. Der Zusammenknall kam schneller als erwartet. Die Forscher wollen mit Hilfe von simulierten “Big Bang“s neue Entdeckungen hinsichtlich der Enstehung des Unviersums machen.