Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Probe für Leterme

Sie lesen gerade:

Neue Probe für Leterme

Schriftgrösse Aa Aa

Bereits zwei Mal ist er gescheitert, jetzt soll er Belgien noch einmal regieren. Für den 49-jährigen Christdemokraten Yves Leterme ist es wohl die letzte Chance, sich in einem politischen Spitzenamt zu bewähren. Seine Berufung hat vor allem bei der Französisch sprechenden belgischen Minderheit in der Wallonie die Sorge vor einer Verschärfung des Sprachenstreits mit der Niederländisch sprechenden Mehrheit verstärkt. Leterme gilt im Gegensatz zu seinem Vorgänger und Parteifreund Van Rompuy als flämischer Hardliner. Nachdem Leterme der Einflussnahme auf die Justiz im Zusammenhang mit dem Verkauf der belgischen Fortis-Bank an die französische BNP beschuldigt worden war, nahm der König sein zweites Rücktrittsgesuch im Dezember 2008 an. Zuvor hatte er bereits nach dem Scheitern seiner Staatsreform im Juni 2008 ein Rücktrittsgesuch gestellt, das jedoch abgelehnt wurde. Leterme war nach dem Wahlsieg seiner Partei im Juni 2007 mit der Regierungsbildung beauftragt worden, was ihm jedoch erst im März 2008 gelang.