Eilmeldung

Eilmeldung

Raketenmann stürzt ab

Sie lesen gerade:

Raketenmann stürzt ab

Schriftgrösse Aa Aa

Der Schweizer Raketenmann Yves Rossy hat es nicht geschafft, die Straße von Gibraltar mit einem Raketenflügel zu überqueren. Der ehemalige Pilot eines Kampfflugzeuges ließ sich am Mittwoch in 2000 Metern Höhe über dem marrokanischen Tanger aus einem Kleinflugzeug fallen. Mit seinem raketengetriebenen Karbon-Flügel wollte er die 40 Kilometer bis zum spanischen Tarifa zurücklegen. Doch auf halber Strecke geriet er ins Trudeln und mußte notwassern. Die Begleitschiffe konnten den Extremsportler unverletzt bergen. Rossy will sich durch den Patzer nicht von seinem Rekordversuch abbringen lassen. Vielleicht in einem Jahr, wenn die Raketenflügel repariert sind, will der Waadtländer es nocheinmal probieren. Den Ärmelkanal hat er mit seinen Raketenflügeln bereits überquert.